10.–13.03.21 Fakultät für Design MCBW 2021: Master-Abend und Vorträge im Rahmen der Reihe „Zukunftsbilder“

Foto: Oliver Jaist

Alle Veranstaltungen online über Zoom
10.–13.03.21, jeweils 18.00 Uhr


Unter dem Titel „Design im Zeughaus“ gestaltet die Fakultät für Design der Hochschule München den öffentlichen Designdiskurs. Zur Munich Creative Business Week 2021 (MCBW) diskutiert die Fakultät das Themenfeld „Design und Demokratie“ und veranstaltet Vorträge im Rahmen ihrer Reihe „Zukunftsbilder. Zur Zukunft der Fotografie“.

Die Veranstaltungen finden vom 10. bis 13. März 2021 in digitalem Format statt.

Master-Abend
„Design & Demokratie“
Mittwoch, 10.03.21, 18.00 Uhr

Den Auftakt machen die Master-Studierenden des Studiengangs „Advanced Design“ mit dem Master-Abend zum Thema Design und Demokratie. Die zwölf Studierenden haben sich in den vergangenen zwei Semestern intensiv mit dem Themenfeld Design und Demokratie auseinandergesetzt. Das Projekt ist eine Kooperation mit dem bayerischen Forschungsverbund ForDemocracy und wurde von Prof. Suzan Cigirac, Prof. Markus Frenzl, Dipl.-Des. Katrin Laville und Prof. Béla Stetzer betreut. Im Rahmen des Master-Abends zeigen die Studierenden ihre Projektergebnisse und es gibt zusätzliche Impulsvorträge von Gästen. Im Fokus des Diskurses steht die Frage „Was ist das Demokratisierungspotential von Design?“.

Zoom-Zugang siehe unten


Vortragsreihe
„Zukunftsbilder. Zur Zukunft der Fotografie“

An drei Tagen setzt die Fakultät für Design im Rahmen der MCBW ihre Vortragsreihe „Zukunftsbilder. Zur Zukunft der Fotografie“ mit drei öffentlichen Vorträgen fort. Die Fakultät blickt mit ihren Vorgängerinstitutionen auf eine über hundertjährige Tradition der Fotografieausbildung und -lehre zurück. In der von digitalen Medien geprägten Gegenwart kommen der Fotografie und dem Bild veränderte, noch bedeutendere Rollen zu. Im Rahmen der neuen Vortragsreihe „Zukunftsbilder. Zur Zukunft der Fotografie“ beleuchten verschiedene Referent*innen Positionen und Perspektiven der Disziplin.

///

Monika Höfler
„Beweg mich!“
Donnerstag, 11.03.21, 18.00 Uhr

Nach ihrem Studium an der Fachakademie für Fotodesign München ging Monika Höfler nach Paris, um als Assistentin im Daylight Studio erste Erfahrungen zu sammeln. Sie richtete ihr Augenmerk jedoch immer auf das „Authentische“ und begann bald für internationale Magazine um die Welt zu reisen. Sie erkundete mit ihrer Kamera viele Lebensrealitäten, bekam interessante Persönlichkeiten vor die Linse und durfte mit ihren politischen Kampagnen auch den öffentlichen Raum gestalten. Für ihre Arbeit ist sie vielfach ausgezeichnet worden. Die Fotos von Monika Höfler erzählen von nahen und fremden Welten, dem menschlichen Glück und Leid. Ihre Bilder sprechen mit einer Zärtlichkeit, die uns berührt und begegnen lässt. Im Zuge der Digitalisierung verändert sich nicht nur die Technik, sondern auch der Raum, in dem wir uns begegnen und den wir mit unseren Visionen mit gestalten.

Zoom-Zugang siehe unten

///

Wolfgang Ullrich
„Selfies. Die Rückkehr des öffentlichen Lebens“
Freitag, 12.03.21, 18.00 Uhr

Foto: Annekathrin Kohout

Wolfgang Ullrich ist Kunsthistoriker, Kulturwissenschaftler, Berater und Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu Themen der visuellen Kultur, Konsumkultur, Kunst und Gesellschaft. Mit seinem Buch „Feindbild werden“ erfuhr er vor kurzem internationale Aufmerksamkeit. Er ist Mitherausgeber der seit 2019 publizierten Buchreihe „Digitale Bildkulturen“ im Verlag Klaus Wagenbach und hat dazu den Band „Selfies“ verfasst, auf dem sein Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe basiert.

Zoom-Zugang siehe unten

///

Lucie Kim
„Things That Transform – Fotografie und Identität”
Samstag, 13.03.21, 18.00 Uhr

Die Kreativdirektorin Lucie Kim gründete 2007 das Designstudio MyOrb in New York, das sie seither leitet. Sie ist Dozentin an der Parsons School of Design und hält Vorträge an verschiedenen Institutionen. Im Laufe ihres Lebens hat Lucie Kim in Tschechien, Deutschland, USA, Spanien und Japan gelebt – mit jedem Ortswechsel waren neue kulturelle Einflüsse und Ideen verbunden, es folgte ein stetiger Fluss von Inspiration, dem sowohl Fragen und Möglichkeiten folgten: Wann komme ich an? Wann schließt sich der Kreis? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich Lucie Kim in ihrem Vortrag „Things that transform“.


Zoom-Zugang für alle Veranstaltungen

Die digitalen Veranstaltungen finden am 10 bis 13. März 2021 jeweils um 18.00 Uhr statt.
Zugang für alle Veranstaltungen über Zoom
Meeting-ID: 929 4227 3645
Passwort: 173546


Hinweis für Gäste der Veranstaltungen
Mit der Teilnahme an den Online-Veranstaltungen stimmen Sie einer Aufzeichnung zu und räumen der Hochschule München ohne Vergütung die ausschließliche, zeitlich und räumlich unbeschränkte sowie unwiderrufliche Berechtigung ein, Bild-/Videoaufnahmen herzustellen und ggf. öffentlich zugänglich zu machen.

Eintritt: frei