Datenschutzhinweise für die Fakultät für Design der Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Fakultät für Design der Hochschule München. Wir nehmen den vertrauensvollen Umgang mit personenbezogenen Daten von Besuchern unserer Webseite sowie der Veranstaltungs-News-Abonnenten sehr ernst.

Daher berücksichtigen wir die datenschutzrechtlichen Anforderungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in unseren Prozessen und Abläufen.

Wir informieren Sie hier darüber, zu welchem Zweck und auf Grund welcher Rechtsgrundlage wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, die wir im Rahmen Ihres Besuchs auf unserer Webseite und bei der Anmeldung zu unseren Veranstaltungs-News erheben und welche Rechte Ihnen hinsichtlich der Datenverarbeitung zustehen.

Verantwortlicher

Verantwortlich im Sinne der DSGVO ist die Hochschule für angewandte Wissenschaften München in der Lothstraße 34 in 80335 München.

Kontakt für Ihre Rechte

Den behördlichen Datenschutzbeauftragten der Hochschule München erreichen Sie per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter@hm.edu und telefonisch unter (089) 6080 7600.

Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Nach Art. 4 DSGVO sind das alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adressen aber auch Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse.

Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir beachten strikt den Grundsatz der zweckgebundenen Datenverwendung. Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur zu den hier in diesen Datenverwendungshinweisen genannten Zwecken verarbeitet.

1. Information über Veranstaltungen beim Besuch der Webseite

Wenn Sie unsere Website nur zur Information über die öffentlichen Veranstaltungen der Fakultät für Design besuchen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Webseite im Internet anzeigen zu können. Die Nutzung der Webseite ist grundsätzlich ohne die Angabe von personenbezogenen Daten möglich.

Wir sagen deshalb „grundsätzlich“, weil wir Ihre IP-Adresse kurzzeitig verarbeiten, um es Ihnen zu ermöglichen die Webseite anzusehen.

Die IP-Adresse, auch Internet-Protokoll-Adresse genannt, stellt in Computernetzen eine Adresse dar, über die Webserver bzw. einzelne Endgeräte angesprochen und erreicht werden können. Damit die Datenpakete, aus denen die Seite www.designimzeighaus.de besteht, auf Ihrem Endgerät zusammengesetzt und als Webseite angezeigt werden können, werden zwei IP-Adressen benötigt, Ihre und unsere.

Damit unser Webserver Ihre Datenanfrage erfüllen kann, muss unser Webserver Ihre IP-Adresse kennen. Daher muss der Webserver Ihre IP-Adresse verarbeiten. Dazu erhält unser Webserver die Information, welche Webseite bzw. Datei von Ihnen abgerufen wurde und welchen Browser und welches Betriebssystem Sie dazu genutzt haben. Diese Daten werden in der Regel automatisch alle zusammen in einer Protokolldatei, auch Logfile genannt, gespeichert.

Grundsätzlich speichern wir Ihre IP-Adresse nicht in den Logfiles. Anstelle der tatsächlichen IP steht dort nach spätestens sieben Tagen nur die Zahl 127.0.0.1.

2. Information über Veranstaltungen per Emailverteiler

Wenn Sie unsere Veranstaltungs-News-Emails erhalten, dann benötigen wir natürlich Ihre Email-Adresse. Andernfalls können wir Ihnen die News nicht übersenden. Damit wir Sie in unseren Informations-Emails persönlich ansprechen können, benötigen wir auch Ihren Vor- und Nachnamen.

Wenn Sie sich in den Verteiler auf unserer Seite eintragen, senden wir Ihnen einen Link und bitten Sie die eingetragene E-Mail-Adresse mittels des sogenannten Double-Opt-Ins zu bestätigen, um sicher zu stellen, dass es auch Ihre korrekte E-Mail-Adresse ist.

Erst nach dem Klick auf den Bestätigungslink sind Sie in unserem Verteiler aufgenommen.

Sie können selbstverständlich der weiteren Übersendung von Informationsmails jederzeit widersprechen. Klicken Sie dazu auf den Abmeldebutton den Sie am Ende jeder Informationsmail finden.

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen von Information über Veranstaltungen ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e) DSGVO.

Die Hochschule München hat die Aufgabe Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Sie muss die Öffentlichkeit darüber zu informieren, dass sie die ihr übertragenen Aufgaben erfüllt. Das ist im Bayerischen Hochschulgesetz in Art. 2 Abs. 6 geregelt. Die Information über die Veranstaltungen der Fakultät für Design, sowohl auf der Webseite „www.designimzeughaus.de“ als auch per Email-Verteiler, erfolgt eben zu dem Zweck diese der Hochschule München obliegende Aufgabe zu erfüllen. Demnach verarbeitet wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 und Abs. 3 DSGVO.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

a. Beim Besuch unserer Website

Ihre IP-Adresse wird von unserem Webserver für die Dauer von maximal sieben Tagen nach Ihrem Besuch verarbeitet, um den sicheren und funktionsfähigen Betrieb der Website zu gewährleisten. Sie wird nur zur Gefahrenabwehr (bei Angriffen) sowie zur Verbesserung des Internetangebotes herangezogen und nicht an Dritte, weder zu kommerziellen noch zu nicht kommerziellen Zwecken, weitergegeben.

b. Bei Informationen per Emailverteiler

Ihre Daten, die wir im Rahmen der Versendung von Veranstaltungs-News verarbeiten löschen wir aus unserem Verteiler sofern Sie der weiteren Übersendung von Informationsmails widersprochen haben.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten

Für den Versand der Information-Emails an unseren Verteiler setzten wir einen Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung ein. Wir haben diesen Dienstleister sorgfältig ausgewählt und überprüfen ihn regelmäßig, um Ihre Privatsphäre gewährleisten zu können. Wir verpflichten diesen, Ihre Daten ausschließlich gemäß dem geltenden europäischen und deutschen Recht zu behandeln.

6. Social Media Buttons (Empfehlungsschaltflächen von Instagram) / Verweis auf Google Maps

Auf unserer Webseite ist eine Empfehlungsschaltfläche von. Wenn Sie unsere Anschrift anklicken, gelangen Sie auf Google Maps. Beide Verweise sind so eingebunden, dass Ihre personenbezogenen Daten erst dann an den jeweiligen Dienst gesendet werden, wenn Sie die Empfehlungsschaltfläche bzw. unsere Anschrift anklicken (sog. Shariff-Lösung).

Darauf, welche Daten nach dem Anklicken an Facebook (Instagram) bzw. Google (Maps) übermittelt werden, haben wir jedoch keinen Einfluss. Bitte lesen Sie dazu im Einzelnen die hier gemachten Ausführungen.

7. Was Sie noch wissen sollten – Ihre Rechte

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass Sie die sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO erhalten sowie das Recht, deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen unter datenschutzbeauftragter@hm.edu.

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Allerdings können wir dem nicht immer nachkommen, z. B. wenn uns Rechtsvorschriften im Rahmen unserer Aufgabenerfüllung zur Verarbeitung verpflichten. Der Widerspruch kann unter datenschutzbeauftragter@hm.edu erfolgen.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Die für die Hochschule München zuständige Behörde ist der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz. Sie erreichen diesen wie folgt:

  • unter der Postanschrift: Postfach 22 12 19 in 80502 München
  • unter der Adresse: Wagmüllerstraße 18 in 80538 München
  • telefonisch unter  (089) 212672 – 0
  • per Fax unter (089) 212672 – 50
  • per E-Mail unter: poststelle@datenschutz-bayern.de
  • per Internet unter: www.datenschutz-bayern.de

Stand 07.07.2020

Scroll to top